Zwischen Vennbahn und Rur

Erkunden Sie auf dieser Tour die facettenreiche Landschaft der deutsch-belgischen Grenzregion zwischen Monschau und Sourbrodt. Ob Fichtenwälder, das idyllische Rurtal oder das europaweit einzigartige Hohe Venn, es gibt landschaftlich viel zu entdecken.

Download GPX-Datei

Nützliche Infos für diese Etappe

Start- und Endpunkt der Tour: Ehemaliger Bahnhof, Monschau

Routenbeschreibung: Von Monschau über die Vennbahn zum Bahnhof Sourbrodt. Dort rechts auf die Rue de la Station und an der Straßengabelung wieder rechts und der Rue du Pre Louis bis zum KP 79 folgen. Dann 80 > 83 > 86 > 71 > 38 > 39 > 30 > 32 > 33 > 27 und zurück zum Startpunkt.

Parken: Ehemaliger Bahnhof, Monschau


Das gibt's zu sehen Eindrücke von unterwegs



Gastronomiebetriebe finden Sie in den Ortszentren von Monschau, Mützenich, Kalterherberg und Sourbrodt
Autorentipp

Details zur Etappe Was es alles zur erleben gibt

Die Tour startet am ehemaligen Bahnhof Monschau, der oberhalb der Stadt gelegen ist. Über die Vennbahn führt uns die Tour bis Sourbrodt. Wo einst Züge mit Kohle und Stahl verkehrten, können heute Radfahrer die einzigartige Mittelgebirgslandschaft der Eifel-Ardennen bequem und steigungsarm erkunden. Auf unserem Weg passieren wir das ehemalige Schmugglerdorf Mützenich und erreichen nach nur wenigen Kilometern das Viadukt von Reichenstein, welches einen wunderbaren Ausblick auf die Umgebung bietet und für einen Hauch von Abenteuer sorgt. Ab Kalterherberg verlassen wir Deutschland und die Tour führt auf belgisches Hoheitsgebiet.

Die einzigartige Heidelandschaft kündigt den Naturpark Hohes Venn-Eifel an. Dieses faszinierende Hochmoorgebiet sorgt als gigantischer Wasserspeicher dafür, dass es zahlreiche Bachläufe und Flüsse zu überbrücken gibt. Hinter dem hervorragend erhaltenen Bahnhofsgebäude von Sourbrodt verlassen wir dann die Vennbahn. Der RurUfer-Radweg führt uns kurze Zeit später zurück in Richtung Monschau. Die dahinplätschernde Rur begleitet uns dabei auf unserem Weg vorbei an Kloster Reichenstein und Norbertuskapelle bis wir schließlich ins Zentrum der ehemaligen Tuchmacherstadt Monschau mit seiner prachtvoll erhaltenen Fachwerkidylle gelangen. Hier lassen wir den Tag mit einem gemütlichen Bummel durch die Altstadt oder in einem der gemütlichen Cafes ausklingen, bevor es zurück zum Startpunkt geht.

Sicherheitshinweise
Vorsicht auf den öffentlichen Straßen sowie auf dem Radweg bei entgegenkommenden Radfahrern, Wanderern oder anderen Nutzern.

Entlang der Strecke
Gastronomiebetriebe finden Sie in den Ortszentren von Monschau, Mützenich, Kalterherberg und Sourbrodt


Die Vennbahn-Schleifen 16 Touren ins Umland der Vennbahn