Über die Vennbahn zu den Töpfern nach Raeren

Mit dem Drahtesel Grenzen überschreiten, neue Landschaften entdecken, fremde Sprachen kennenlernen? Nichts einfacher als das! Statten Sie auf dieser Tour unseren belgischen Nachbarn einen kurzen Besuch ab und lernen Sie Land und Leute hinter der Grenze einmal besser kennen. Die Tour führt vom Aachener Hauptbahnhof durch den Aachener Südraum über Kornelimünster zu den ehemaligen Töpfern nach Raeren und von dort über den Preuswald zurück nach Aachen.

Download GPX-Datei

Nützliche Infos für diese Etappe

Start- und Endpunkt der Tour: Hauptbahnhof, Aachen

Routenbeschreibung: Vennbahn bis Raeren. Kurz vor dem Bahnhof Raeren erreichen Sie den belgischen KP 48. Von dort aus Richtung KP 29. Dann über die Knotenpunkte 27> 18> 17> 15. Hier rechts abbiegen (mit „D“ für Deutschland ausgeschildert). Nach Überquerung der Grenze Radwegweisern „Aachen-Zentrum“ folgen und danach Dreiländerroute bis zum Aachener Hauptbahnhof.

Parken: Hauptbahnhof, Aachen


Das gibt's zu sehen Eindrücke von unterwegs



Zahlreiche Cafés in den historischen Ortszentren von Aachen, Kornelimünster und Raeren.
Autorentipp

Details zur Etappe Was es alles zur erleben gibt

Auf dem ersten Teil der Route folgt die Route dem Verlauf der ehemaligen Vennbahn. Wo einst einst mit Roheisen beladene Güterzüge fuhren radeln Sie heute gemütlich und ohne größere Steigungen auf der Trasse der ehemaligen Vennbahn bis nach Raeren. (Nähere Informationen: www.vennbahn.eu )

Im absolut sehenswerten historischen Ortszentrum von Kornelimünster empfiehlt es sich dann, eine erste Pause einzulegen und ein wenig durch die Gassen zu bummeln. Von den großen Kriegen weitgehend verschont, prägen noch heute Bürgerhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts das Ortsbild. Der historische Ortskern aus dem Mittelalter ist fast vollständig erhalten geblieben.

Danach geht es weiter Richtung Belgien in das ab dem 13. Jahrhundert für seine Töpferei bekannte Töpferdorf Raeren, dessen Waren in ganz Europa gefragt waren. Der Ort selbst wird geprägt durch seine Bruchsteinarchitektur und weist noch sein ursprüngliches Dorfbild auf. Das Zentrum und absolute Highlight in Raeren bildet die historische Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert. Im Inneren der Burg können die Besucher in die Lebenswelt der Raerener Töpfer eintauchen und deren prunkvolle Erzeugnisse bewundern. Die hervorragend aufbereitete Dauerausstellung des Museums gibt einen kompletten Überblick über die ganz besondere Keramik und zählt seit 2007 offiziell zum Europäischen Kulturerbe.

Über Hauset und Hergenrath geht es dann schließlich durch den Aachener Wald wieder Richtung Aachen zum Aachener Hauptbahnhof, dem Start und Zielpunkt der Tour. Sollten Sie nach der Tour immer noch voller Tatendrang sein, empfiehlt sich vor der Heimfahrt  noch ein kurzer Abstecher in die historische Altstadt von Aachen, mit Aachener Dom und historischem Rathaus. Folgen Sie einfach der Beschilderung ab Aachen Hauptbahnhof und bummeln Sie noch ein Weilchen durch die alten Gassen und die Geschichte von Aachen.

Sicherheitshinweise
Vorsicht auf den öffentlichen Straßen sowie auf dem Radweg bei entgegenkommenden Radfahrern, Wanderern oder anderen Nutzern.

Entlang der Strecke
Zahlreiche Cafés in den historischen Ortszentren von Aachen, Kornelimünster und Raeren.


Die Vennbahn-Schleifen 16 Touren ins Umland der Vennbahn