Vier Gewässer und eine Burg

Die Route folgt den malerischen Bachtälern der vier Wasserläufe, Ulf, Braunlauf, Hasselbach und Our. So kommen Sie nicht nur in den sportlichen Genuss einer hügeligen Landschaft, sondern bekommen auch schöne Panoramen geboten.

Download GPX-Datei

Nützliche Infos für diese Etappe

Start- und Endpunkt der Tour: Tourist Info, Burg Reuland

Routenbeschreibung: 172 > 171 > 176 > 179 > 180 > 163 > 162 > 164 > 166 > 152 > 153 > 158 > 173 > 157 > 154 > 155 > 175 > 172

Parken: Tourist Info, Burg Reuland


Das gibt's zu sehen Eindrücke von unterwegs



Die Burgruine von Burg Reuland liegt nur einen Steinwurf vom KP 172 entfernt. Die ursprünglich aus dem 10. Jh. stammende Burg war Wohnsitz der Herren von Reuland. Im 18. Jh. fiel sie einem Feuer zum Opfer. In den 90er Jahren wurde sie restauriert.
Autorentipp

Details zur Etappe Was es alles zur erleben gibt

Entlang der Grenze zwischen Ostbelgien und der Wallonie passieren Sie einige Dörfer. Friedlich liegen sie in der offenen Landschaft, in der die Ulf und die Braunlauf entspringen. Weit weg scheinen hier die dichten Wälder bis Sie die Braunlauf in Galhausen überqueren und sich plötzlich umringt von Bäumen wiederfinden.

Es geht hinauf auf eine Höhe von 530 m. Oben angekommen erwartet Sie ein weites Panorama auf das tiefer gelegene Ulftal. Den Hasselbach entlang gelangen Sie anschließend zur Vennbahn, die in die von Braunlauf und Our geprägte Landschaft gebettet wurde. In Hemmeres (D) streift der Weg das deutsche Nachbarland und biegt am Ende des Ourtals angelangt in Richtung einer der Nebenflüsse ab. Ein wenig verborgen liegt in der Senke des Ulftals Burg Reuland, eines der ältesten Dörfer Ostbelgiens und der Ausgangspunkt dieser Tour.

Sicherheitshinweise
Vorsicht auf den öffentlichen Straßen sowie auf dem Radweg bei entgegenkommenden Radfahrern, Wanderern oder anderen Nutzern.

Entlang der Strecke
Burg Reuland: Restaurant Burg Hof
Oudler:
Restaurant Le Jardin


Die Vennbahn-Schleifen 11 Touren ins Umland der Vennbahn