19. Juni 2017

Umleitung Raeren wegen Filmproduktion

Die Vennbahn am ehemaligen Raerener Bahnhof ist in diesem Sommer der Drehort für eine Filmproduktion. Weil dort eine dauerhafte Filmkulisse entsteht, müssen Vennbahn-Nutzer vom 3. Juli bis zum 18. August 2017 auf eine kurze Umleitung und weitere, kurzzeitige Beeinträchtigungen in Kauf nehmen.

 

Für die Zeit der Dreharbeiten vor Ort  ist eine beschilderte Umleitung vorgesehen. Wie die Produktionsfirma mitteilt, weisen zwei große, dreisprachig beschriftete Infotafeln am Anfang und Ende der Umleitung darauf hin. Da der Weg in unmittelbarer Nähe des Filmsets verläuft und Vennbahn-Nutzer die Tonaufnahmen stören könnten, kann es während maximal fünf Drehtagen zu einer kurzzeitigen Vollsperrung dieses Abschnittes kommen. In diesem Fall sind Sicherheits-Mitarbeiter für die Sperrung vorgesehen, die jeweils nicht länger als 1-3 Minuten dauern sollten.

 

Hintergrund sind Dreharbeiten für den Kinderfilm „Liliane Susewind“ durch die deutsche Produktionsfirma Dreamtool Entertainment und Velvet Films aus Brüssel. Im Zentrum der Geschichte steht ein Zoo, der im ehemaligen Bahnhof von Raeren als Kulisse aufgebaut wird. Alle Beteiligten danken den Vennbahn-Nutzern für ihr Verständnis und Entgegenkommen.